Solarthermie lohnt sich wahrscheinlich nie!

Oma Anna  hat ein Häuschen. Ein Häuschen und ein Dach. Ein Dach mit 2 Schrägen. Für eine Solaranlage kann sie natürlich nur eine Schräge nutzen. Eine Schräge, eine Solaranlage. Mal angenommen sie entscheidet sich für eine Photovoltaik-Anlage.

Normalerweise würde Oma Anna damit kein Geld verdienen können. Das was man an der Strombörse für Strom bezahlt reicht nicht, um die Solaranlage jemals zu bezahlen. Das weiß auch der Staat. Da er aber will, dass die Leute Strom aus Solaranlagen produzieren hat er das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) beschlossen. Dies garantiert Oma Anna, dass ihr Strom jederzeit zu einem festen Preis abgenommen wird. Durch das EEG verdient Oma Anna, die Stromkonzerne müssen den wesentlich höheren Preis bezahlen, geben das an ihre Stromkunden weiter, der Staat will das so.

Jetzt passiert Oma Anna ein Unfall. 3 Wochen liegt sie im Krankenhaus. Anschließend fährt sie für 3 Wochen zur REHA. Und danach macht sie noch 3 Wochen Urlaub in den Bergen, um wieder auf die Beine zukommen. 9 Wochen ist sie nicht zu Hause. Wir gönnen es ihr. Was passiert in den 9 Wochen?

Niemand wohnt bei der Oma, sie lebt allein. Ist niemand zu Hause, dann verbraucht auch niemand Strom für Licht, den Fernseher und den Staubsauger etc. Weil es Sommer ist wird nicht geheizt und Warmwasser verbraucht in diesen 9 Wochen auch niemand. Aber die Solaranlage produziert trotzdem die ganze Zeit Strom. Strom, den Oma Anna aber gar nicht braucht.

Macht nichts. Der  ganze Strom wird die ganze Zeit von dem Energieunternehmen abgenommen. Das EEG verpflichtet das Energieunternehmen dazu.

Die Enkelkinder von Oma Anna freuen sich über die Genesung von der Oma und die freut sich über den laufenden Einnahmen aus ihrer Photovoltaik-Anlage.

Auch Oma Ingrid hat ein Haus. Hat ein Dach und zwei Schrägen. Auf einer Schräge hat sie eine Solaranlage. Eine solarthermische Anlage, mit der sie Wasser fürs Duschen etc. erwärmt. Ein EEG oder ein vergleichbares Gesetz für solarthermische Anlagen gibt es nicht.

Auch Oma Ingrid hat einen Unfall.    3 Wochen liegt sie im Krankenhaus. Anschließend fährt sie für 3 Wochen zur REHA. Und danach macht sie noch 3 Wochen Urlaub am Meer, um wieder auf die Beine zukommen. 9 Wochen ist sie nicht zu Hause. Wir gönnen es auch ihr. Was passiert in den 9 Wochen?

Niemand wohnt bei der Oma, sie lebt allein. Ist niemand zu Hause, dann verbraucht auch niemand Strom für Licht, den Fernseher und den Staubsauger etc. Weil es Sommer ist wird nicht geheizt und Warmwasser verbraucht in diesen 9 Wochen auch niemand. Aber die Solaranlage erwärmt trotzdem die ganze Zeit das Wasser. Warmes Wasser, das Oma Ingrid aber gar nicht braucht.

Dumm gelaufen. Die ganze Zeit wird Wasser erwärmt, das niemand braucht.  Auch die Enkelkinder von Oma Ingrid freuen sich über die Genesung von der Oma und die ärgert sich über ihre thermische Solaranlage. Der ganze Sommer ist dahin, aber sie hatte keine Ersparnis durch ihre teure Anlage.

Schlimmer noch, am Ende des Jahres werden ihr „Experten“ vorrechnen, wieviel sie durch die thermische Solaranlage gespart hätte. Und da die Solaranlage auch während der 9 Wochen Wasser erwärmt hat, wird man ihr dies trotzdem als angebliche Ersparnis anrechnen. Shit happens, das ist Omas schöne, böse Solarwelt.

Und wenn sie sich jetzt fragen, was denn besser ist, eine Solaranlage zur Erwärmung von Wasser oder eine Photovoltaik-Anlage, dann sollten sie die Geschichte einfach nochmal lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: